One Best Thing – Escape The Room

Escape Rooms im Fernunterricht

Was sind „Escape the Room“ Spiele?

„Escape the Room“-Spiele werden immer beliebter. Dabei wird eine Gruppe in einen Raum „gesperrt“ und muss innerhalb einer bestimmten Zeit verschiedene Rätsel lösen um zu entkommen. Die meist erwachsenen Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden dabei in fiktive Szenarien versetzt. Besonders beliebt dürften Horror Erlebnisse sein. So habe ich zum Beispiel in Budapest einen Escape Room zum Horror Film: „Saw“ absolviert.


Was hat das mit Unterricht zu tun?

In abgewandelter Form kommt der Escape Room (auch „Breakout“ genannt) im Bildungsbereich zur Anwendung. Anstatt die Schüler und Schülerinnen in der Klasse einzusperren (zugegeben, ich dachte darüber nach), geht es im Unterricht darum, eine mysteriöse, verschlossene Kiste zu öffnen. Dazu müssen diverse Aufgaben gelöst werden, die an verschiedenen Stellen innerhalb der Klasse versteckt wurden. Die Lösungen der Aufgaben enthalten entweder Hinweise zum letzten Code oder zu weiteren Verstecken, die andere Übungen enthalten. Das Ziel ist das öffnen der letzten Kiste (die am einfachsten mit einem Zahlenschloss gesichert wird), und das entnehmen der Belohnung. 


Welche Vorteile bringen Escape Rooms für den Unterricht?

  • Motivation:
    Escape Rooms bringen natürlich Spaß und sorgen für motivierte Schüler! Dazu beizutragen ein schwieriges Rätsel zu lösen, gibt einem ein gutes Gefühl. Das wirkt sich auf Motivation und Selbstbewusstsein aus.
  • Teambuilding
    Achtung: im online Escape Room arbeiten die Schüler und Schülerinnen alleine. Versuchen Sie doch nach dem Lockdown einen in Ihrer Klasse. Die Schüler arbeiten in Gruppen zusammen und können nur als Gruppe die Aufgaben lösen. So trainieren sie ihre sozialen Kompetenzen. Die Rätsel erfordern unterschiedliche Fähigkeiten und so können die Schüler ihre Stärken ausspielen und der Gruppe helfen. Dadurch kann der Zusammenhalt und das Gruppengefühl gestärkt werden.
  • Problemlösungsstrategien und logisches Denken:
    Escape Rooms stellen die Schüler vor neuartige Probleme. Gemeinsam müssen sie Lösungen erarbeiten. Die Lösungen sind oft nicht gleich ersichtlich und erfordern logisches Denken und Kreativität. Nur wer nicht aufgibt schafft die Aufgaben. Die Schüler und Schülerinnen lernen, nicht zu schnell aufzugeben, sie sehen verschiedene Blickwinkel und können neue Ansätze zur Lösung von Problemen anwenden.
  • Wiederholung von Unterrichtsstoff:
    Mit Escape Rooms lässt sich Stoff spielend leicht wiederholen. Die Rätsel können dann nur mit dem Wissen aus vergangenen Stunden geknackt werden. Damit sind sie ideal für Stundenwiederholungen, oder als Rückblick am Jahresende um das Gelernte nochmal zu Wiederholen.


Nachteile für den Lehrer?

Die Vorbereitung eines Escape Rooms ist zeitaufwändig. Wer sich aber einmal die verschiedenen Rätseltypen erarbeitet hat, tut sich mit dem Erstellen neuer Aufgaben immer leichter. Vielleicht können Sie ein paar Kolleginnen und Kollegen in den Parallelklassen Lust darauf machen. Dann teilen Sie sich die Erarbeitung der Rätsel, um das Spiel dann nacheinander in allen Klassen einsetzen zu können. Die online Variante kann noch einfacher geteilt werden. 


Welche Rätsel kann ich verwenden?

Kreuzworträtsel

Multiple Choice Tests

Rechnungen

Puzzle

Leseverständnis Übungen

Hörübungen

uvm…




Einsatz im Fernunterricht

Wir erstellen unseren eigenen digitalen Escape Room. Um das Erlebnis zu steigern kann man sich zuerst eine Rahmenhandlung bzw. Geschichte ausdenken. Diese wird in Form eines Briefes, Videos, Fotos oder Audiodatei vorbereitet, die passend zu den Rätseln und Codes ist. Bei den Rätseln ist es gut wenn ein direkter Bezug zur Geschichte vorhanden ist. Je nach Altersgruppe können die Aufgaben und Rätsel unterschiedlich umfangreich und anspruchsvoll sein. Um unseren Escape Room nun zu bauen verwenden wir LearningApps.org.


Learningapps.org

Mit der Webanwendung learningapps.org können unterschiedliche Aktivitäten erstellt werden und das Feedback am Ende kann den richtigen Code ergeben oder einen weiteren Hinweis enthalten. Wählt man bei learningapps.org die Aktivität „Freie Textantwort“ aus, können auch eigene „digitale Schlösser“ erstellt werden.



Aufgabenzettel

Die Schüler und Schülerinnen benötigen nun nur noch einen Aufgabenzettel auf dem Sie den Lösungsweg notieren können. Den fertigen Aufgabenzettel müssen sie dann auch wieder abgeben. Sonst würden wohl einige die finale Lösung einfach von ihren MitschülerInnen kopieren. Wie so etwas aussehen kann sehen Sie unterhalb. Dieses Rätsel können Sie gerne für Ihre Klasse verwenden. (3. Klasse Mittelschule). Den Download (inklusive leerer Vorlage) dazu finden Sie hier.



Beispiel:



Weiterführende Links:

Escape Rooms für den Unterricht – Tiroler Bildungsservice

Das Klassenzimmer als Escape Room – Betzold

Escape the Room! Classroom Games – Active History

Escape Room – Schule.at

Adding Escape Rooms to Your Online Course – Campus Technology

Breakout: Den Unterricht zum Abenteuer machen – Lehrerweb

EduBreakout: Der Escape Room im Klassenzimmer – Fobizz

Escape Game selber machen – Onlineuebungen

Escape Room als Unterrichtskonzept – Martina Ritter

PDF: Workshop: Breakout – Der Escape-Room für den Klassenraum – Deutsches Lehrkräfteforum

Escape Rooms im Unterricht – Tipps für Lehrer –

Escape Room Rätsel-Ideen – Escape Room Spiel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.