Rettet die Erde – Projekt Klimaschutz

In diesem Beitrag widmen wir uns dem Thema Klimaschutz. Sie finden verschiedene Tipps und Tricks wie Sie das Thema im Unterricht behandeln können. Uns ist bewusst das diese Thema schon oft besprochen wurde. Leider sind durch die Pandemie die Gespräche etwas verstummt. Erinnern wir uns an den Schulstreik für das Klima (Greta Thunberg) und den Freitags-Demonstrationen (fridays for future). Wir möchten mit dieser Sammlung ein paar Ansätze zeigen das Thema neu aufzugreifen. An vielen Schulen findet zur Zeit Projektunterricht statt. Dieses Thema eignet sich besonders dafür, denn eine Unterrichtseinheit ist vermutlich nicht genug…


Der ökologische Fußabdruck

Da wir nicht alle Öko­nomen sind, scheinen wir also Idioten zu sein.

Kenneth Boulding, 1966

Kenneth Boulding kam zu dieser Erkenntnis im Jahr 1966. Tatsache: In den letzten 50 Jahren haben wir unsere ökologischen Grenzen mehrfach berührt und über­schritten, ohne daraus zu lernen.

Wir leben in einer komplexen Welt, in der die globalen Folgen lokalen Handelns schwer abzuschätzen sind. Kinder (und viele Erwachsene) haben oft keine Ahnung wie sich ihr Lebensstil auf die Umwelt und den Planeten auswirkt. Der Ökologische Fußabdruck gibt Auskunft über die Zukunftsfähigkeit des eigenen Lebensstils. Es handelt sich dabei nicht um ein technisch exaktes Messmodell. Je nach Datengrundlage, Anzahl der ausgewählten Messparameter und Zielgruppen unterscheidet sich das Ergebnis. Die Spuren, die wir auf unserem Planeten hinterlassen, können damit aber gut sichtbar gemacht werden. Das wiederum soll Anlass zur kritischen Selbstreflexion bieten. Die Schüler und Schülerinnen sollen so Strategien entwickeln, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern.


Der österreichische Fußabdruck-Rechner

Bestimmen Sie und Ihre SchülerInnen die Größe Ihres ökologischen Fußabdruckes und entdecken Sie Möglichkeiten, die ökologische Übernutzung zu verringern. Der Rechner wird zur Verfügung gestellt vom österreichischen Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie. Viele zusätzliche Informationen finden Sie außerdem auf: footprint.at


Stundenbeispiele und Materialien für den Fußabdruck

PDF – Ökologischer Fußabdruck in der Schule – Impulse, Szenarien und Übungen für die Sekundarstufe (FORUM Umweltbildung)

Herunterladen


Weitere Informationen finden Sie auf oekolog.at

PDF – Fair Future – Der Ökologische Fußabdruck – Unterrichtsmaterial für die Klassen 9-12 (WWF)

Herunterladen


Weitere Informationen finden Sie auf wwf.de

PDF – Offline Kopiervorlage – Test:
So groß ist dein ökologischer Fußabdruck (ENU)

Herunterladen


Weitere Informationen finden Sie auf enu.at


Weiteres didaktisches Material vom FORUM Umweltbildung:

Das FORUM Umweltbildung bietet eine speziell für den Unterricht an österreichischen Schulen erstellte Sammlung von didaktischen Ma- terialien zum Thema „Footprint“. Die Materialien sind für unterschiedliche Schulstufen geeignet. Mehr Informationen finden Sie hier.


„Vom Schnitzel bis zum Regenwald“

Was haben Eisbären mit der Glühbirne im Wohnzimmer zu tun? Warum werden Lebens- räume wie der Regenwald und das Meer durch steigenden Konsum der reichen Länder zerstört? Mit den reich bebilderten Informationen zu den Themen Regenwald, Meer und Klima führt der WWF zu Lösungen, wie der ökologische Fußabdruck verkleinert werden kann in Form eines Spiels. Achtung diese Spiel benötigt Flash und ist nicht für mobile Endgeräte geeignet.



Google Earth

Google Earth gibts es für alle Systeme. Es bietet eine Vielzahl an Beiträgen und Touren, die im Zusammenhang mit dem Thema genützt werden können. Leider sind viele Einträge in englischer Sprache, und daher nicht für jüngere Lernende geeignet. Mit Google Earth Pro (der Desktop App), suchen Sie über die Registerkarte: „Ebenen“ den Punkt: „Globales Denken“. Dort befinden sich verschieden Unterpunkte, die sich mit dem Thema auseinandersetzen.





Wenn Sie die Browser-Version oder die App verwenden, können Sie Beiträge einfach über die Suchfunktion entdecken. Tippen Sie zum Beispiel: „Abholzung“ in das Suchfeld bekommen Sie auch nur Beiträge auf Deutsch.


Anwendungsmöglichkeit im (Fern-) Unterricht:

Die Schüler und Schülerinnen können selbständig recherchieren. Dazu bekommen Sie einen kleinen Fragenkatalog. Bei den Antworten soll Wert auf ausführliche Antworten gelegt werden. Die Fragen könnten so aussehen:

  • Welcher Eintrag war für dich am interessantesten und warum?
  • Welche der Umweltprobleme sind besonders gut sichtbar und warum?
  • Was sind die Gründe für die Umweltauswirkungen?

Kombiniert mit einigen spezifischen Fragen zu einen bestimmten Thema z.B: Abholzung:

  • Wo findet die meiste Abholzung statt?
  • Was sind die Ursachen für die Abholzung?
  • Wie wichtig sind Bäume für unseren Planeten?

Ergänzend kann natürlich auch eine Internet-Recherche gestartet werden, um mehr Hintergrundwissen zu erarbeiten. (z.B. Recherchiere im Internet wieviel Regenwald täglich in Brasilien abgeholzt wird und Vergleiche die Fläche mit der Fläche Österreichs)


Klimawandel im digitalen Spiel

Endl, Andreas; Preisinger, Alexander. Wien: Edition polis, 2018. 12 Seiten. ISBN 978-3-902659-15-6

Das Themenheft für Lehrkräfte stellt eine Reihe von Spielen zum Klimawandel vor und prüft sie auf ihre Einsetzbarkeit im Unterricht.

Dazu haben SchülerInnen der Schumpeter BHAK/BHAS (1130 Wien) gemeinsam mit Experten der Universität Wien (Geschichtsdidaktik) und der Wirtschaftsuniversität Wien (Nachhaltigkeitsmanagement) ein Analysesetting entwickelt und an Spielen in der Praxis erprobt. Die hier veröffentlichten Texte der SchülerInnen dokumentieren ihre Spielerfahrung. Möglichst einfach wird auf diese Art auch NichtspielerInnen vermittelt, dass es digitalen Spielen gelingen kann, den Klimawandel, ein auf den ersten Blick anspruchsvolles, abstraktes und theoretisches Thema, „erfahrbar“ zu machen. Dazu wird zu jedem Spiel neben einem inhaltlichen Kommentar auch eine didaktische Umsetzung vorgeschlagen. Das Themenheft ist kostenlos als PDF verfügbar, oder bestellbar über die Homepage von Zentrum Polis.

Herunterladen



Teachers For Future

Teacher For Future ist eine Vereinigung von Lehrern die sich dem Klimawandel verschrieben haben. Jeder kann mitmachen, bei Interesse melden Sie sich bitte über die Homepage. Besonders hervorzuheben ist hier allerdings die Materialsammlung. Diese ist äußerst umfangreich und deckt von Hintergrundinfos, über leicht verständliche Animationen, so ziemlich alle ab was für den Bildungsbereich interessant sein könnte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.